Schleswig-Holstein – Landtagswahl 2017 – Semesterticket

Beschreibung:

Ein landesweites Semesterticket wird in Schleswig-Holstein bereits seit einiger Zeit diskutiert. [1] Bisher haben die Hochschulen jeweils ein eigenes Semesterticket mit unterschiedlicher Reichweite und unterschiedlichen Preisen. In NRW gibt es bereits ein landesweites Semesterticket, mit dem alle Studierenden in ganz NRW fahren können. Kürzlich wurde bekannt gegeben, dass es auch in Niedersachsen und Bremen ab 2018 ein landesweites Semesterticket geben soll. [2] Das ist vor allem für Pendler von Vorteil.

 

Nun steht das Thema auch in Schleswig-Holstein auf der Agenda. Wie die Parteien in Schleswig-Holstein zu der Idee stehen, könnt ihr hier lesen.

 

CDU:

„Wir werden

[…]

  • ein landesweites Semesterticket für alle Studentinnen und Studenten einführen, das auch Berufsschülerinnen und Berufsschülern offen steht;“ S. 32/33 [3]

 

SPD:

„Außerdem wollen wir einen öffentlichen Nahverkehr, der den Bedürfnissen der Studierenden entgegenkommt. Ziel ist es, ein landesweites, bezahlbares Studierendenticket im Dialog mit den Studierendenschaften zu entwickeln.“ S. 36 [4]

 

Grüne:

„Um die umweltfreundliche und bezahlbare Mobilität der Studierenden und Kooperationen zwischen den Hochschulen zu ermöglichen, setzen wir uns in Verhandlungen mit den Verkehrsbetrieben für ein landesweites Semesterticket zu günstigen Konditionen für die Studierenden ein. Die Finanzierung erfolgt aus den Gemeindeverkehrsfinanzierungsmitteln des Landes.“ S. 56 [5]

 

FDP:

„Die FDP wird sich dafür einsetzen, dass es zukünftig ein landesweit gültiges Semesterticket für die Studierenden geben kann, um die Mobilität der Studierenden innerhalb Schleswig-Holsteins zu verbessern.“ S. 27 [6]

 

Piraten:

„Die Semestertickets der einzelnen Hochschulen sollten für ganz Schleswig-Holstein und Hamburg gelten. Hierbei muss durch Unterstützung des Landes sichergestellt werden, dass die Kosten für die Studierenden bezahlbar bleiben. Dies soll die Kooperation der Studierenden von unterschiedlichen Hochschulstandorten vereinfachen. Es ist ein erster Schritt hin zum fahrscheinlosen Nahverkehr.“ [7]

 

SSW:

Keine Aussage [8]

 

LINKE:

Keine Aussage [9]

 

LKR:

Keine Aussage [10]

 


  1. http://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/verkehr/mehr-geld-fuer-den-oepnv-in-sh-diese-strecken-profitieren-id14283361.html (02.04.2017)
  2. http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/853710/landesweites-semesterticket-fuer-niedersachsen-kommt-2018#gallery&0&0&853710 02.04.2017
  3. https://www.cdu-sh.de/sites/www.cdu-sh.de/files/downloads/wahlprogramm_cdush_2017_web.pdf
  4. https://www.spd-schleswig-holstein.de/wp-content/uploads/2017/01/Wahlprogramm-SPD-Schleswig-Holstein-2017-2022.pdf
  5. http://sh-gruene.de/files/ltw-programm2017_final_web_klein.pdf
  6. http://www.fdp-sh.de/sites/default/files/uploads/2017/03/10/wahlprogramm-fdp-schleswig-holstein-final-20170228-programmentwurf-version-09-ansicht-04.pdf
  7. http://landesportal.piratenpartei-sh.de/landtagswahl-2017/landeswahlprogramm-2017/bildung/
  8. http://ssw2017.de/fileadmin/user_upload/pdf/SSW-Wahlprogramm-net.pdf
  9. https://www.linke-sh.de/wp-content/uploads/2017/02/Programm-zur-Landtagswahl-2017_DIE-LINKE.-Schleswig-Holstein.pdf
  10. http://lkr.sh/wp-content/uploads/sites/15/2017/04/Landtagswahlprogramm-SH_V5.pdf