Rheinland-Pfalz – Landtagswahl 2016 – Infrastruktur

Beschreibung

Die Ausstattung von Hochschulen beeinflusst den Alltag von Lehre und Forschung. Dabei geht es nicht nur um die bundesweit immer wieder kehrende Frage, ob die Räumlichkeiten wie Hörsäle, Seminar- und Laborräume oder Bibliotheksplätze noch den Studierendenzahlen angemessen sind. Während in anderen Bundesländern beispielsweise wegen des doppelten Abiturjahrganges die Studierendenzahlen steigen und Räumlichkeiten knapp werden, deutete sich in Rheinland-Pfalz in den vergangenen Jahren sogar ein leichter Rückgang der Studierendenzahl an.[1] Dennoch klagen auch in Rheinland-Pfalz Studierende und Lehrende über mangelnde Ausstattung.

Zunehmend ist auch die digitale Infrastruktur von großer Bedeutung. Organisationen wie die Hochschulrektorenkonferenz und das Centrum für Hochschulentwicklung haben das Hochschulforum Digitalisierung ins Leben gerufen und Thesen für Digitalisierung im Hochschulbereich aufgestellt.[2] Doch während bereits viele Optionen und Visionen gedanklich durchgespielt werden, hapert es doch in der Realität oft an den einfachen Dingen: Während an einigen Standorten das Internet zu langsam ist, fehlt es anderorts schlichtweg an Steckdosen für Laptops und Smartphones, die heutzutage nahezu alle Studierenden regelmäßig in der Hochschule bei sich tragen.

Wie wollen die Parteien in Rheinland-Pfalz die Infrastruktur an den Hochschulen verbessern?

 

SPD:

Keine Aussage. [3]

 

 

CDU:

„Wir müssen in die Infrastruktur unserer Hochschulen investieren und Hemmnisse für die Errichtung von Gebäuden und Beschaffung von Ausstattung beseitigen.

Es werden:

  • Die Möglichkeit zur Kooperation zwischen Bund und Ländern (Art. 91b GG) konstruktiv genutzt sowie leistungsfähige Computernetze und die Schaffung von studentischem Wohnraum gefördert.“ S. 21

 

„Wir setzen uns aber auch für die Anbindung aller Gewerbe- und Industriegebiete, aller Schulen und Hochschulen an das Glasfasernetz ein – vor allem im ländlichen Raum.“ S. 51 [4]

 

 

Bündnis90/Die Grünen:

„Die Investitionen des Landes in den Hochschulbau und die Wissenschaftsinfrastruktur wollen wir auf hohem Niveau fortführen. Dabei werden wir die Aufenthaltsqualität der Hochschulbauten und -areale, die energetische Situation sowie die Beteiligung des Personals und der Studierenden an der Planung der Bauvorhaben besonders beachten. Die Auswahl der Bau- und Ausstattungsmaterialien soll nach baubiologischen Gesichtspunkten erfolgen. Die gegenwärtige Verteilung der Aufgaben und die Gestaltung von Planungsprozessen im Hochschulbau wollen wir überprüfen und sachgerecht weiterentwickeln.“ S. 82/83 [5]

 

 

FDP:

„Die Grundmittel je Studierenden, die Betreuungsrelation zwischen Studierenden und Lehrenden sowie die Raumausstattung (absolut und in Relation zu Studierenden und Personal) müssen in Rheinland-Pfalz verbessert werden.“ S. 13 [6]

 

 

Die LINKE:

„Die qualitativ und quantitativ gute Ausstattung aller Bildungseinrichtungen und Hochschulen gehört zur gesellschaftlichen Zukunftssicherung und ist deutschen Föderalismus Landessache.“ S. 26

 

„DIE LINKE in Rheinland-Pfalz fordert […] Drittmittel dürfen nicht indirekt oder inoffiziell zur Finanzierung der Grundausstattung der Hochschulen genutzt werden.“ S. 31 [7]

 

 

ALFA:

Keine Aussage. [8]

 


  1. https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/BildungForschungKultur/Hochschulen/Tabellen/StudierendeInsgesamtBundeslaender.html (13.02.2016)
  2. https://hochschulforumdigitalisierung.de/sites/default/files/dateien/HFD%20AP%20Nr%2014_Diskussionspapier.pdf (13.02.2016)
  3. http://www.spd-rlp.de/wp-content/uploads/2016/02/SPD-Regierungsprogramm.pdf (13.02.2016)
  4. http://www.cdurlp.de/sites/www.cdu-rlp.de/files/docs/regierungsprogramm_2016.pdf S. 21; S. 51 (13.02.2016)
  5. http://gruene-rlp.de/userspace/RP/lv_rlp/Downloads/LTW-Programm_2016_web_final.pdf S. 82; S. 83(13.02.2016)
  6. http://www.fdp-rlp.de/sites/default/files/uploads/2015/12/16/ltwprogramm2016.pdf S.13 (13.02.2016)
  7. http://dielinke-rhlp.de/fileadmin/lv/galerie/2016/kampaLTW16/Langwahlprogramm_LTW16_final.pdf S. 26; S.31 (13.02.2016)
  8. http://alfa-bund.de/rheinland-pfalz/wp-content/uploads/sites/4/2015/12/Landeswahlprogramm-RLP-Kurz.pdf (13.02.2016)