Baden-Württemberg – Landtagswahl 2016 – Infrastruktur

Beschreibung

Die Ausstattung von Hochschulen beeinflusst den Alltag von Lehre und Forschung. Dabei geht es nicht nur um die bundesweit immer wieder kehrende Frage, ob die Räumlichkeiten wie Hörsäle, Seminar- und Laborräume oder Bibliotheksplätze noch den Studierendenzahlen angemessen sind. Während in anderen Bundesländern beispielsweise wegen des doppelten Abiturjahrganges die Studierendenzahlen steigen und Räumlichkeiten knapp werden, deutete sich in Baden-Württemberg in den vergangenen Jahren sogar ein leichter Rückgang der Studierendenzahl an.[1] Dennoch klagen auch in Baden-Württemberg Studierende und Lehrende über mangelnde Ausstattung.

Zunehmend ist auch die digitale Infrastruktur von großer Bedeutung. Organisationen wie die Hochschulrektorenkonferenz und das Centrum für Hochschulentwicklung haben das Hochschulforum Digitalisierung ins Leben gerufen und Thesen für Digitalisierung im Hochschulbereich aufgestellt.[2] Doch während bereits viele Optionen und Visionen gedanklich durchgespielt werden, hapert es doch in der Realität oft an den einfachen Dingen: Während an einigen Standorten das Internet zu langsam ist, fehlt es anderorts schlichtweg an Steckdosen für Laptops und Smartphones, die heutzutage nahezu alle Studierenden regelmäßig in der Hochschule bei sich tragen.

Wie wollen die Parteien in Baden-Württemberg die Infrastruktur an den Hochschulen verbessern?

 

CDU:

„Wir werden […] den Sanierungsstau an Hochschulen und Universitätskliniken durch die Einrichtung eines Sonderprogramms Hochschulbau auf der Grundlage eines baulichen Hochschulentwicklungsplans weiter konsequent abbauen“ S. 43 [3]

„Wir werden […] die Hochschulen auch beim weiteren Aufbau ihrer Infrastruktur zur Distribution von Lernmaterialien fördern“ S. 45 [3]

„Der Lernerfolg und die Abschlussqualität der Studierenden werden zunehmend durch digitale Angebote bestimmt. Deshalb sind E-Learning-Angebote und Bildungsportale in der Wissenschaft die zentrale Herausforderung und Chance zugleich für eine zukunftsfähige Hochschullehre.“ S. 46 [3]

 

 

Bündnis90/Die Grünen:

„Deshalb wollen wir GRÜNE die Mittel für die Infrastruktur für Forschung und Lehre weiter aufstocken. Dabei lohnt es sich, neue Organisationsformen für den Hochschulbau und für die Bereitstellung der Infrastruktur daraufhin zu überprüfen, ob sie effizienter als die heutigen Modelle sind. Bei allen Bau-, sanierungs- und Infrastrukturvorhaben müssen ökologische Aspekte, innovative Raumkonzepte sowie Fragen der Barrierefreiheit eine maßgebliche Rolle spielen.“ S. 121 [4]

 

 

SPD:

„Auch deshalb nehmen wir eine Spitzenposition innerhalb der Forschungslandschaft ein. Damit dies so bleibt, brauchen unsere Forscherinnen und Forscher finanzielle Planungssicherheit, die Bereitstellung moderner Infrastrukturen und ein forschungs- und innovationsfreundliches Klima.“ S. 48 [4]

 

„Wir werden in den nächsten Jahren den Ausbau der lernendenzentrierten E-Learning-Ansätze und die Entwicklung der Open Educational Resources (OER) in Baden Württemberg vorantreiben und die entsprechende Etablierung der notwendigen Strukturen fokussieren.“ S. 49 [5]

 

 

FDP:

„Wir werden

  • Eine Zukunftsoffensive auflegen, aus der im Umfang von insgesamt 1 Mrd. Euro Investitionen aus der Landesstiftung in die Infrastruktur, zu welcher auch der Breitbandausbau gehört, des Landes finanziert werden“ S. 44 [6]

 

 

Die LINKE:

Keine Aussage. [7]

 

 

ALFA:

„Zu den vordringlichen Infrastrukturaufgaben gehört für uns der unverzügliche Ausbau des schnellen Internets in allen Regionen unseres Landes. Hier halten wir öffentliche Förderung in bestimmten Gebieten für geboten.“ S.5 [8]

 


  1. https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/BildungForschungKultur/Hochschulen/Tabellen/StudierendeInsgesamtBundeslaender.html (13.02.2016)
  2. https://hochschulforumdigitalisierung.de/sites/default/files/dateien/HFD%20AP%20Nr%2014_Diskussionspapier.pdf (13.02.2016)
  3. http://www.cdu-bw.de/uploads/media/CDU-BW_Regierungsprogramm_2016-2021.pdf (14.02.2016)
  4. https://www.gruene-bw.de/app/uploads/2016/01/GrueneBW-Landtagswahlprogramm-2016.pdf (14.02.2016)
  5. https://www.spd-bw.de/index.php?mod=content&menu=202&page_id=23791 S. 48; S. 49 (14.02.2016)
  6. http://www.fdp-bw.de/docs/FDPBW_LW_Programm_2016.pdf S. 44 (14.02.2016)
  7. http://www.die-linke-bw.de/fileadmin/lv/landesdokumente/ltw11/ltw11-wahlprogramm-linke.pdf (14.02.2016)
  8. http://alfa-bw.de/wp-content/uploads/sites/2/2015/08/Grundlagen-Landtagswahlprogramm-BW-2016-ALFA-Allianz-f%C3%BCr-Fortschritt-und-Aufbruch-Baden-W%C3%BCrttemberg.pdf S. 5 (14.02.2016)